Enter your keyword

Toller Saisonauftakt für das Softball Mixed Team der Raptors

Toller Saisonauftakt für das Softball Mixed Team der Raptors

St. Ingbert. Am Sonntag, dem 12. April trafen sich Bad Kreuznach Cobras, Trier Cardinals, Coblenz Raptors und St. Ingbert Devils, um den ersten Spieltag der SWBSV Mixed Softball Liga auszutragen.

Früh am Sonntag Morgen sammelten sich die Spieler/innen der Coblenz Raptors, um den weiten Weg nach St. Inbert anzutreten. Nach dem auf der Fahrt Nebel, Wolken und etwas Regen zu sehen waren, zeigte sich nach der Ankunft sehr schnell, dass es ein richtig sonniger Tag mit bestem Softball-Wetter werden würde.
Im ersten Spiel des Tages trat der Gastgeber, St. Inbert Devils gegen die Trier Cardinals an. Raptors Umpire Maik Braun und Tobias Buhr leiteten das Spiel souverän. Die Cardinals konnten das Spiel klar für sich entscheiden.
Im zweiten Spiel waren dann die Raptors “am Schlag” und eröffneten Ihre Saison mit einem Spiel gegen die Bad Kreuznach Cobras. Sandra Stampfer, die Pitcherin der Koblenzer, setzte gleich zu Beginn der Partie ein Ausrufezeichen und liess dem ersten Batter der Cobras keine Chance: Strike Out! Zwei weitere Aus folgten schnell und die Cobras konnten in der ersten Hälfte des Innings keinen Run erzielen. Nun waren die Raptors in der Offensive. Die “Line-up” von Trainerin Lori Panichi-Buhr enttäuschte nicht und nach dem ersten Inning stand es 4:0 für die Raptors. Im zweiten Inning zeigten beide Mannschaften ihre Defensiv-Qualitäten und es wurde kein weiterer Run zugelassen. Im daraffolgenden dritten Inning machten die Raptors dann alles klar. Mit guten Hits und aggressivem Base Running konnten die Mannschaft aus Koblenz 13 Runner über die Homeplate bringen. Hier nur eine aus vielen guten Szenen: Zwei Spieler der Raptors auf “Scoring Position”: Kevin Wagner auf der zweiten Base, Tobias Buhr auf der dritten. Steffi Uhrmacher am Schlag. Sie trifft den Ball satt und läuft los. Tobi Buhr läuft heim. Kevin Wagner läuft über die dritte Base und sieht, dass der Ball vom Catcher abprallt. Er nutzt die Chance und läuft auch heim. Double RBI für Steffi!
Die wohl beste Schlagleistung zeigte Tobias Buhr, der das gegnerische Outfield gehörig unter Druck setzte und durch gute Schläge drei Mal direkt auf die dritte Base laufen konnte. Das Spiel endet dann vorzeitig mit einem Ergebnis von 17:0 für die Raptors!

Nach einer kurzen Mittagspause folgte dann auch direkt das zweite Spiel für die Mannschaft aus Koblenz. Der zweite Gegner des Tages waren die Trier Cardinals. Beide Mannschaften hatten ihr erstes Spiel gewonnen und waren daher äußerst motiviert. Der “Schlachtruf” der Raptors hallte laut durch St. Ingbert: Huungry, huuungry… Raaaptors! Und das Spiel begann.
Gleich im ersten Inning konnten die Raptors an das vorherige Spiel anknüpfen und schafften es 9 Runs nach Hause zu bringen. Ein Schlüssel des Erfolgs war zweifellos das tolle Base Running der Raptors. Die Base Coaches Maik Braun, Mel Holdermann, Felix Mehler und Tobias Buhr trafen die richtigen Entscheidungen und schafften es die Läufer, mit viel Zug nach vorne, sicher nach Hause zu bringen.
Die Cardinals schafften es nicht die Leistung der Raptors zu kontern und konnten in der zweiten Hälfte des Innings lediglich zwei Runs nach Hause bringen.
Im zweiten Inning konnten die Raptors nachsetzen und brachten wieder exakt 9 Runs heim. Hier ein Ausschnitt aus vielen spektakulären Szenen: Ein Slide von Dieter Kreuser, der schneller als die Catcherin war und mit dem Kopf voran, in Slow-Pitch Manier, nach Hause rutschte. Ein weiteres Triple von Tobias Buhr, auf der Jagd nach der “Triple” Crown. Und zwei schöne Hits von Mel Holdermann, denen das Infield der Cardinals nichts entgegenzusetzen hatte. Aber auch in der Defensive zeigten die Raptors ihre Qualitäten und es folgten drei schnelle Aus.
Im dritten Inning bauten die Raptors ihre Führung durch schöne Schläge von (u.a.) Stefanie Uhrmacher und Pierre Radtke nochmal aus und das Spiel endete mit einem 2:24 für die Raptors!

Letztendlich war die Fahrt nach St. Ingbert ein voller Erfolg und ein durchweg gelungener Saison Auftakt! Die Trainerin Lori Panichi-Buhr äußerte sich sehr glücklich über die “klasse” Leistung ihrer Mannschaft. Weiter so Raptors!
Der nächste Spieltag findet am 1. Mai in Mainz statt. Gegner werden die Speyer Turtles und die Mainz Athletics sein.
Play Ball!

Related Posts

No Comments

Leave a Comment