Enter your keyword

Coblenz Raptors zeigen Siegeshunger

Coblenz Raptors zeigen Siegeshunger

Auf dem Sportplatz am Schartwiesenweg ging es am Wochenende heiß her. Nicht nur das Wetter sondern auch der letzte Spieltag der SWBSV-MIXED-SOFTBALL Liga versprachen ein großartiges Event. Die Tabellenführer aus Mainz und die Tabellendritten aus Speyer kamen zu den Raptors nach Koblenz, welche vor dem Spieltag auf Platz 2 standen. Koblenz und Speyer waren nach Siegen gleich auf, Mainz hatte einen Sieg mehr.
Die erste Begegnung des Tages trugen die Raptors gegen die Athletics aus Mainz aus, pünktlich um 10:00 startete das Spiel. Die Raptors schlugen zuerst – und das nahmen Sie wörtlich. Kevin Wagner holte sich zwei RBIs, indem er zwei Runner mit seinem Triple nach Hause schlug und auch Felix Mehler verdiente sich zwei RBIs. Er brachte nicht nur Kevin Wagner über die Platte, sondern auch sich selbst – Home Run !
Insgesamt stand es 6:0 für die Raptors nach dem ersten Halbinning.
Doch Mainz ließ sich nicht einschüchtern und erzielte gegen das Pitching von Maik Braun ebenfalls drei Runs, darunter einen Home Run. Doch die Defense der Raptors bewahrte ihnen eine drei Run Führung.

img_20160925_105506028

Ein Team zeigt Geschlossenheit: Die Defense der Raptors steht voll hinter ihrem Pitcher Maik Braun (#69)

Dann erneut die Raptors an der Platte – zweites Inning. Der getroffene Ball von Sven Frische schlägt neben der Right Fielderin der Mainzer auf und geht an ihr vorbei – Sven läuft um die Bases und ist schneller zurück an der Platte als der Ball. Home Run #2 in diesem Spiel für die Raptors. Mit einem Run durch Corinna Prescher konnten sie ihre Führung noch ausbauen, sie hatte einen Walk und Maik Braun verdiente sich sein erstes RBI im Spiel.
Der Koblenzer Pitcher machte auch im folgenden Halbinning der Mainzer Offense keine halben Sachen. Zwei Assists mit Würfen an die First Base und ein Strike Out später hatte er das Inning fast allein beendet. Drei Batter – drei Outs. Genau wie Raptors-Coach Lori Panichi-Buhr es vor dem Inning den Raptors als Motivation zugerufen hatte.

Nach einem intensiven Spiel ging es mit 13 zu 10 für die Raptors in das siebte und letzte Inning. Kevin Wagner konnte seine gute Offensivleistung unter Beweis stellen und sicherte den Raptors Home Run #3 – zwei RBIs gab es dafür oben drauf, somit also insgesamt 4 Runs batted in für den Catcher der Raptors.
Die Athletics konnten daraufhin die Defense der Koblenzer nicht mehr überwinden und so ging die Partie mit 17 zu 10 an die Raptors.
Blitz-Tabelle: Raptors und Athletics nun gleich auf, beide einen Sieg mehr als die Speyer Turtles. Diese wollten nun im folgenden Match gegen die A’s gleich ziehen, mussten sich allerdings der schlagkräftigen Mannschaft aus Mainz mit 11 zu 17 geschlagen geben. Somit Mainz also wieder einen Sieg vor Koblenz und Koblenz nun vor Speyer.

img_20160925_112442414

Frauen Power: Coach Lori (#4) hat in beiden Spielen alles unter Kontrolle.

Im letzten Spiel ging es nun für die Raptors gegen die Turtles. Um 14:55 Uhr startete die Partie in der Mittagshitze des späten Septembers. Diesmal begannen die Gäste aus Speyer das Spiel am Schlag und gingen mit einem Run in Führung. Doch Koblenz kämpfte und erarbeitete sich die Führung, zwei RBIs für Sven Frische der anschließend auch selbst durch Fielders Choice scorte. 3 zu 1 der Zwischenstand nach einem Inning.
Drei Base Hits der Turtles und ein Fehler der Raptors brachte den Speyerern den verdienten Ausgleich, doch die Koblenzer holten sich noch im selbem Inning die Führung zurück durch Runs von Len Lather und Pierre Radkte.
Die Raptors mit ihrer Pitcherin Mel Holdermann konnten die Turtles daraufhin für zwei Innings vom Scoren abhalten und bauten so ihre Führung auf 10 zu 3 aus. Im fünften Inning erzielten die Speyerer dann jedoch weitere drei Runs und die Raptors hatten alle Mühe aus dem Inning zu kommen und die Gäste vom weiteren Punkten zurück zu halten. Die Turtles kamen nochmal auf vier Runs heran. Doch dann erlöste ein Bases-Loaded Double-Play die Raptors.
Und die Koblenzer packten nun nochmal ihre ganze offensive Stärke aus und scorten weitere fünf Runs, darunter ein Run durch Chrissie Schon, die sich im Spiel auch schon ein RBI erarbeiteten konnte. Mit Len Lather auf drei, Maik Braun auf zwei und Mel Holdermann auf eins schlug Pierre Radtke das gelbe Leder am Third Baseman vorbei und brachte Len über die Platte. Den Regeln zufolge wird bei zehn Runs Vorsprung nach dem 5. Inning das Spiel als Sieg für die führende Mannschaft gewertet. Damit war der Sieg der Raptors über die Turtles komplett.

img_20160925_104902960

Zufriedene Unterstützer: Softball und zwei Siege an einem Sonntag mit viel Sonne – Was will man mehr?

Mit zwei Siege für die Raptors am letzten Spieltag bei besten Softball-Wetter ist die Saison für die Koblenzer fast perfekt. Die Raptors beenden die reguläre Saison wie Mainz mit 8 Wins und 3 Losses. Doch noch ist die Saison nicht vorbei.
Der Heimspieltag bringt den Raptors die richtige Moral und das richtige Momentum für das große Finale am kommenden Wochenende, genauer gesagt am 2. Oktober. An diesem Sonntag treffen sich die Mainz Athletics, die Speyer Turtles, die Trier Cardinals und die Coblenz Raptors im Stadion in Mainz zum Kampf um die Meisterschaft der SWBSV-Mixed-Softball Liga.

Die Raptors und ihr Coach Lori Panichi-Buhr freuen sich über jede Unterstützung beim Finale und danken allen Fans und Helfern bei der Ausrichtung des Spieltags.

Autor: Sven Frische (#44)

Related Posts

No Comments

Leave a Comment